frolicsomepl @ pixabay.com - CC0 Public Domain

frolicsomepl @ pixabay.com – CC0 Public Domain

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wann man sich für ein Lifting entscheiden sollte. Bei deutlicher Unzufriedenheit mit dem äußeren Erscheinungsbild. Vor allem wenn die Falten auf der Haut nicht das Alter der Seele widerspiegeln. Oftmals fühlt die betroffene Person sich mental jünger, als der Körper es ausstrahlt. Man sollte sich genau dann für ein Lifting entscheiden, wenn das innere Selbstwertgefühl und das äußerliche Erscheinungsbild im Widerspruch zu einander stehen. Diese Aspekte können durch ein Lifting wieder in Einklang gebracht werden.

Es gibt verschiedene Liftingmöglichkeiten, die bekannteste Liftingmethode ist Botox. Dieses wird bei kleinen Falten, etwa an der Stirn oder um das Auge herum, verwendet. Um die Nase herum wird der Einsatz einer Mischung aus Milchsäure und Hyaluronsäure empfohlen.

Älteren Patienten (ca. ab 45 Jahren) wird zu einem Teilfacelifting geraten. Dieses kann mit Methoden wie der Eigenfettunterlagerung oder der preiswerteren Behandlung mit Plasmagel kombiniert werden. So werden unter anderem Augenfalten sichtbar minimiert.

Schonende Facelift Operationen können mit Lasertechniken vollzogen werden. Diese können ebenfalls mit einer Eigenfettunterlagerung kombiniert werden. Der sogenannte Cooltouch Laser sorgt für eine besonders behutsame Faltenverminderung bei der dennoch tief, und somit effektiv, in die Haut vorgedrungen wird. Auch der Fractional Rejuvenation Laser entfernt mit geringfügigen einschnitten sichtbar Falten. Optimale und langanhaltende Ergebnisse werden auch hier mit einer Kombination aus Therapien, wie etwa der zusätzlichen Wärme- oder Hyaluronsäurebehandlung, erzielt.

Die Profilkorrektur bietet die Möglichkeit, nicht nur Falten, sondern gesamte Teile ihres Gesichts sichtbar zu verändern.Durch Implantate, die in verschiedenen Größen erhältlich sind, können die Wangenknochen ihren Wünschen entsprechend angepasst werden. Die Operation erfolgt hierbei enoral, sprich durch die Nase, sodass keine Narben entstehen. Zudem können Implantate bei Unzufriedenheit auf dem gleichen Weg leicht wieder entfernt werden. Auch durch die Entfernung von Muskelteilen am Kieferwinkel oder dem Wangenfettkörper kann das Gesichtsprofil verschönert werden. Ebenfalls können Gesichtspartien mit dem klassischen Facelift, etwa durch Einschnitte vor dem Ohr, gestrafft werden.

Bei einer zunehmenden Erschlaffung und einem Hängegefühl der Haut kann die Methode des Fadenlifting genutzt werden. Diese wird unter anderem in dem Kosmetikstudio Wiesbaden mit Erfolg praktiziert. Dabei werden Fäden mit einer Nadeln unter die Haut gezogen und somit der Wachstum neuer Zellen angeregt (Bio-Stimulation).

Posted in Beauty
Share this post, let the world know

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.