Frank Schindler  / pixelio.de

Frank Schindler / pixelio.de

Kraftsportler wundern sich, wenn sie während einer Muskelaufbauphase nicht wirklich an Muskelmasse gewinnen. Sie bauen stattdessen nur zusätzliches Körperfett auf. Damit sie gezielt dagegen einwirken können, ist es notwendig, eine regelmäßige Körperfettanalyse durchzuführen. Das gilt gleichermaßen für andere Sportler und alle Menschen, die Wert auf eine gesunde Ernährung legen oder sich gerade in einer Diät befinden. Die Analyse deckt auf, wie viel Fett sich tatsächlich im Körper befindet.

Einfache Anwendung

Die Körperfettanalyse, wie sie von den Wissenschaftlern Jackson und Pollock entwickelt wurde, ist einfach in der Anwendung. Es wird unterschieden zwischen der 3-Falten Methode und der 7-Falten Formel. Wie mit dem Fat Caliper eine Körperfettmessung durchgeführt werden kann, ist auf www.sportnahrung-engel.de beschrieben. Bei der 3-Falten Anwendung ist der Aufwand noch geringer, da mit dem Fett Caliper nur drei Falten der Haut gemessen werden. Die Messung erfolgt an verschiedenen Stellen des Körpers. Daher lässt das Ergebnis auch Rückschlüsse auf die Verteilung des Körperfetts zu. Zunächst wird mit dem Hautfaltenmessgerät die Dicke der Haut ermittelt. Die Werte werden zu einer Formel hinzugefügt. Anhand der Angaben erhält der Sportler exakte Werte. Empfohlene Hautfalten für die Messung sind die Oberschenkelfalte, die Bauch- und die Brustfalte.

Noch exakter mit der 7-Falten-Formel

Für Freizeitsportler und alle anderen ernährungsbewussten Menschen genügt in der Regel die Hautfettmessung nach der 3-Falten Methode. Die 7-Falten Formel, die besonders Leistungssportlern zu empfehlen ist, garantiert noch genauere Ergebnisse. Dabei ist die Hilfe einer zweiten Person erforderlich, die den Caliper in die zu messende Falte hebt. Daumen und Zeigefinger werden in einem Abstand von circa 5 Zentimeter über die Stelle gelegt, die gemessen werden soll. Dann wird die Falte hochgezogen und der Caliper eingesetzt und zugedrückt, bis der Knopf eingerastet ist. Auf dem Schieber ist die Millimeterzahl zu erkennen, die zu der Formel eingetragen wird. Gemessen werden bei der 7-Falten Methode Brustfalte, Bauchfalte, Beinfalte, Hüftfalte, Achselfalte, Trizepsfalte und Rückenfalte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.