Viele Menschen glauben nach wie vor, dass das Trinkwasser aus der Wasserleitung in Deutschland eine sehr hohe Qualität hat. Eine Untersuchung der UNESCO über die Qualität des Trinkwassers hat aber ein ganz anderes Bild enthüllt. Deutschland ist nur noch auf Platz 57 bei der Wasserqualität. Es gibt eine ganze Reihe von Schadstoffen, die im Trinkwasser gar nicht mehr gemessen werden und aus diesem Grund natürlich auch nicht gefiltert werden. Für den Verbraucher, der nach wie vor Trinkwasser genießen möchte, bleibt nur noch die Möglichkeit, sein Wasser selber zu Filtern.

Eine Möglichkeit sich von Wasserversorgern unabhängig zu machen ist der EVA Wasserfilter. Diese Filter werden in unterschiedlichen Preiskategorien und mit etwas anderen Leistungsmerkmalen angeboten. So arbeitet der EVA-Filter 1200 PCL mit insgesamt 9 Stufen. Er reinigt das Wasser zu Hause, im Büro und sogar unterwegs braucht der Kunde dank des Filters nicht mehr auf sauberes und energetisch hochwertiges Wasser zu verzichten. Es wird weder ein Strom noch ein Wasseranschluss benötigt. Das Wasser wird zunächst durch einen Keramikfilter gereinigt. Dieser hält sehr kleine Teile, wie Bakterien, Sedimente und Rost zurück. Danach folgen zwei Stufen mit Aktivkohle. Die restlichen Bakterien, Chemikalien und schlechte Gerüche verschwinden. Siliziumsand neutralisiert das Wasser und Zeolith enthärtet es. Vulkansein und Korallengesteine geben Mineralien frei.

Trinkwasser filtern stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, seinem Körper etwas Gutes zu tun. Das Trinken von Wasser wird von immer mehr Ärzten zur Gesunderhaltung ausdrücklich empfohlen. Viele wissen aber über die tatsächliche Qualität des Trinkwassers zu wenig Bescheid und wenn das Wasser belastet sein sollte, dann schadet es letztendlich dem Organismus mehr als das es nützt. Durch den sinnvollen Einsatz von Wasserfiltern kann der Verbraucher sicher sein, dass er hochwertiges Wasser bekommt, das leicht basisch und sehr weich ist. Wasserfilter sind im Preis durchaus erschwinglich, so dass sich jeder Verbraucher gefiltertes Wasser leisten kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.