Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Das Internet dringt in immer mehr Lebensbereiche ein. Freundschaften werden über soziale Netzwerke gepflegt, eingekauft wird in den zahlreichen Online-Shops. Ratschläge und Tipps für alle Lebenslagen werden in Internet verbreitet. Seit einiger machen gibt es auch digitale Varianten des Fitnessstudios.

Seit 2007 können selbst die größten Sportmuffel in den USA und Australien im Internet-Fitnessstudio trainieren. Seit 2010/2011 gibt es diese Angebote auch in Deutschland. Die Zahl der Anbieter des digitalen Kraft- und Fitnesstraining wächst ständig. Die Nachfrage ist groß. Denn die Fitnessstudios im Internet helfen, den inneren Schweinehund zu überwinden und endlich mehr Sport zu treiben.

Fitnesskurse per Stream und Download

Doch wie funktioniert ein Online Fitnessstudio? Grundsätzlich stellen die Anbieter Videos zur Verfügung, die die Kunden bei Sport in den eigenen vier Wänden anleiten. Bei einigen Anbieter kann man sich darüber hinaus einen eigenen Fitnesstrainer aussuchen, der bei Fragen rund um den Sport behilflich ist. So gelingt es leicht, für jeden die passenden Übungen zufinden.

Das Angebot reicht von Joga-Kursen über Pilates-Kurse bis zu Fitnessübungen, die auch im Büro gemacht werden können, ohne zum Spott der Kollegen zu werden. Sportmuffel und Athleten finden gleichermaßen das passende Angebot.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Fitnessstudio ist es völlig egal, wann und wo man trainiert. Ob im Arbeitszimmer oder im Garten, im Ferienhaus oder im Büro, ob am frühen Morgen, mittags oder mitten in der Nacht – alles war man benötigt ist ein Computer mit Internetverbindung oder ein internetfähiges Handy und genügend Platz, um sich sportlich zu bewegen. Alle Übungen sind dabei so ausgelegt, dass man keine großen und teuren Fitnessgeräte braucht. Manche Kurse kommen ganz ohne Equipment aus, bei anderen reicht ein Sitzball oder Gummibänder, die in jedem Sportgeschäft für wenig Geld erhältlich sind.


Abo oder Guthaben

Die große Zahl der Angebote geht mit unterschiedlichen Bezahlmodellen einher. Einige Anbieter offerieren Abonnements. Für einen Monats-, Halbjahres- oder Jahresbeitrag erhält der Kunde eine sogenannte Flatrate. Wann immer man trainieren möchte, kann man sich einloggen und loslegen. Bei anderen Anbietern ist es möglich, ein Guthaben zu erwerben, das man in einem gewissen Zeitraum „abtrainieren“ kann. Wiederum andere Fitnessstudios im Internet haben Fitnesskurse auf DVD im Angebot, die man käuflich erwerben kann.

Posted in Sport
Share this post, let the world know

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.