Rainer Sturm  / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Grüner Tee ist ein sehr gesundes Getränk. Er besitzt eine antibakterielle Wirkung, reguliert den Blutdruck und enthält verschiedene Vitamine und Mineralien. Flavoide sind wichtige Antioxidantien. Sie beeinflussen die Entstehung von Krebs, stärken das Immunsystem und wirken blutgerinnungshemmend und antimikrobiell. Doch nicht nur grüner Tee ist gesund. Oolong Tee werden ähnliche Eigenschaften zugeschrieben.

Was ist so besonders an Oolong Tee?

Oolong Tee ist weder ein Grüntee noch ein Schwarztee. Am ehesten trifft die Bezeichnung eines halb fermentierten Tees zu. Dessen Oxidationszeit liegt zwischen Grüntee und Schwarztee. Traditioneller Oolong Tee kommt aus China. Der Name „Oolong“ bedeutet im Chinesischen „schwarzer Drache“ oder „schwarze Schlange“ und basiert auf einer Geschichte. Ein Teebauer fand, als er zu seinen Teepflanzen kam, eine schwarze Schlange. Er erschrak sich fürchterlich und getraute sich lange Zeit nicht mehr zu den Pflanzen. Als er sich ein Herz fasste und nach den Teepflanzen sah, waren die Blätter bereits vertrocknet. Er brühte die angetrockneten Blätter auf und erhielt daraus einen schmackhaften Tee.

Herstellung von Oolong Tee

Teeblätter für aromatischen Oolong Tee werden grün geerntet. Danach werden sie zur Fermention in einem dunklen Raum gelagert. Sie werden in der Zeit aufgeschüttelt oder leicht zwischen den Händen gerollt. Der austretende Blattsaft reagiert mit dem Sauerstoff der Luft. Typische Oolong Teeblatter sind nur an den Blatträndern fermentiert. Die Mitte bleibt grün. Für unterschiedliche Geschmacksrichtungen des Oolong wird die Fermentionszeit verlängert oder verkürzt. Teekenner unterscheiden vier Geschmacksrichtungen des Oolong. Pouchon-Oolong mit einem leicht fruchtigen, bittersüßen Geschmack, Zhen Cha Oolong mit einem intensiven Aroma und fruchtigem Geschmack, den Cha Oolong mit rauchig süßem Geschmack und Kao Cha Oolong mit feinem Aroma und herben Geschmack.

Zubereitung von Oolong Tee

Die Teeblätter werden zuerst mit kochendem, nicht mehr sprudelndem Wasser übergossen. Dieses wird sofort wieder abgegossen. Nach rund einer Minute Ruhezeit werden die Blätter erneut aufgegossen. Die Ziehzeit liegt diesmal zwischen 2-4 Minuten. Danach werden die Teeblätter aus dem Wasser genommen. Hochwertiger Oolong Tee kann bis zu vier Mal aufgegossen werden.

Gesundheitliche Wirkung von Oolong Tee

Eine Tasse Oolong Tee täglich aktiviert den Stoffwechsel. Das ist hilfreich bei fettem Essen und bei einer Diät. Nach der Meinung von chinesischen Experten verhindert Oolong die Fettablagerung in Blutgefäßen. Entwässerung und Entgiftung können mit den Antioxidantien in Oolong Tee verbessert werden. Das Hautbild klärt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.